Konzeptionelle Einbettung

Studierende und Lehrende können sich über Foren, Chats oder Blogs austauschen, in Wikis gemeinsam an Texten arbeiten oder über eine Lernplattform Dateien zur Verfügung stellen.

Online-Tests können Lernenden helfen, ihren eigenen Wissensstand besser einzuschätzen und sie direkt auf Lerninhalte verweisen, mit denen sie noch vorhandene Wissenslücken schließen können.

Nicht allein der Einsatz neuer Medien, sondern die Verbindung mit einem dahinterstehenden didaktischen Gesamtkonzept können eLearning zu einem attraktiven Lernmedium machen. Es kommt darauf an, Elemente klassischer Präsenz- und Online-Lehre lernzielorientiert unter Berücksichtigung ihrer jeweiligen Stärken und Schwächen sinnvoll und strukturiert miteinander zu verbinden.

Unter undefinedeLearning-Bausteine finden Sie einen Überblick über die vielfältigen Einsatz-Möglichkeiten von eLearning-Elementen in der Hochschullehre mit den entsprechenden Ansprechpartner/-innen.

Von der Idee zum Konzept

Eine gute Idee alleine reicht nicht immer aus, um zum gewünschten Ziel zu gelangen. Deshalb ist es empfehlenswert, sich vor der konkreten Umsetzung beraten zu lassen und dabei wichtige Aspekte des geplanten Projektverlaufs zu bedenken.

Dazu gehört z.B., dass man nach kurzer Beschreibung der Ausgangslage die (Lern-)Ziele und die Zielgruppe definiert. Anschließend müssen die zu vermittelnden Inhalte in ein didaktisches Konzept eingebettet, strukturiert und zielgruppengerecht aufbereitet werden.

Wichtig ist auch die Auswahl geeigneter Methoden, Lernformen und Medien.

Wozu ein Konzept?

Als Lehrende(r) und Experte Ihres Faches wissen Sie natürlich genau, welche Inhalte Sie den Studierenden vermitteln möchten. Allerdings möchten Sie vielleicht an der ein oder anderen Stelle didaktische oder technische Unterstützung in Anspruch nehmen. Um von Anfang an gut kommunizieren zu können, ist es wichtig, das im Kopf bereits existierende Vorhaben für eine(n) Fachfremde(n) verständlich zu erläutern.

In unserem Leitfaden für die Antragsstellung finden Sie einige Anhaltspunkte für die Entwicklung eines (Grob-)Konzepts, bei der wir Sie bei Bedarf natürlich gerne unterstützen. Damit fällt Ihnen eine Antragsstellung z.B. an den eLearning-Förderfonds möglicherweise leichter.

Eine Übersicht weiterer Förderprogramme für die Lehre an der HHU finden Sie unter undefinedFörderung von Lehrprojekten.

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion eLearning